Als Coach tendiert man oft dazu alle Menschen gleich behandeln zu wollen und tut sich damit sehr schwer, bestimmte Kunden ein- und andere auszugrenzen.

Meine Kunden stellen mir deswegen oft die Frage, wenn wir uns im Coaching mit den Wunschkunden beschäftigen:
„Ist es denn so falsch, diese speziellen Kunden (bestimmtes Mindset, Einkommen…) haben zu wollen?“

In diesem Video beantworte ich dir diese Frage und erkläre, warum du dich nie für deinen Kundenavatar schämen musst.

Shownotes:

Wenn Du gerne mehr Tipps wie diesen haben möchtest, abonniere doch meinen Youtube-Kanal:
->Klick

Wenn du unsicher bist, wie gut du schon positioniert bist, mach doch mein Quiz mit. ->Klick

Und jetzt du:

Hast du dich schon mal für ein Zielgruppen-Kriterium geschämt? Wie bist du damit umgegangen

 

 

About the Author Jasmin Grigutsch

Meine Leidenschaft sind Themen wie Strategisches Marketing, Corporate Identity, Positionierung und Marketing. Ich unterstütze Selbstständige Powerfrauen dabei ihre Großartigkeit zu entdecken und diese am Markt so zu positionieren, damit sie die richtigen Kunden erreichen.

Folge mir auf

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dich auch interessieren

Oktober 8, 2021

Jetzt Newsletter abonieren um laufende Updates zu bekommen